Einsatzabteilung

oder auch die "Aktiven" genannt

Jeden zweiten Dienstag im Monat treffen sich die Mitglieder der Einsatzabteilung der Wehr zum sogenannten „Dienstabend“. Diese regelmäßigen Dienste dienen der Einsatzvorbereitung sowie der Vertiefung der allgemeinen Kenntnisse und Fähigkeiten.

 

Während des Ausbildungsjahres wird das komplette Spektrum der feuerwehrtechnischen Themen von Fahrzeugaufstellungen, über den Umgang mit Schere und Spreizer bis hin zur Atemschutzgeräteträgerweiterbildung behandelt.

 

Durch die regelmäßige Teilnahme an Schulungen und Lehrgängen der Feuerwehr Loga und an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz wird sichergestellt, das das vermittelte Wissen auf einem gleichbleibend hohen Niveau bleibt.

Atemschutz und Einsatzleitwagen

Innerhalb der Einsatzabteilung gibt es in der Feuerwehr Loga zwei Gruppen die zusätzliche Dienste in ihrem Fachgebiet machen. 

Die Atemschutzgruppe trifft sich 14-tägig, in der dienstfreien Woche, für eine intensive Ausbildung der Atemschutzgeräteträger. In diesen Diensten wird alles nötige für einen sicheren Atemschutzeinsatz trainiert. Neben dem Training für die optimale Brandbekämpfung, stehen z.B. auch Such- und Rettungstechniken auf dem Dienstplan. Weiter werden auch Notfälle am eigenen Gerät oder dem des Kameraden geübt.

Unser Einsatzleitwagen (ELW) wird bei größeren Einsätzen im ganzen Stadtgebiet eingesetzt. In diesem Fahrzeuge laufen dann alle Meldungen, Anforderungen, etc. auf. Mehrere Rufgruppen (Funkkanäle) müssen zeitgleich bedient werden. Alle Informationen müssen verarbeitet und dokumentiert werden. Hierfür stehen den Kräften aus dem ELW neben der Funktechnik auch div. IT-Anwendungen zur Verfügung. Der Umgang mit der Software und das Zusammenspiel alle Positionen innerhalb und außerhalb des Fahrzeuges muss dabei wie ein Zahnrad ineinander greifen. 

 

Der Einsatzleitwagen ist zudem in der Kreisbereitschaft Nord als Führungsstaffel eingesetzt.

 

Das Team aus dem Einsatzleitwagen trifft sich, wegen des großen Trainingsbedarfs deswegen wöchentlich am Mittwoch.
Aktuell wird die Gruppe des ELW von einer Kameradin und einem Kameraden der Feuerwehr Bingum unterstützt.

 

Der Ausbildungsaufwand wird sich in 2018 noch einmal erhöhen, denn unser jetziger Einsatzleitwagen wird gegen ein neues Fahrzeug, welches noch mehr Technik bietet, ersetzt. 

Zusammenarbeit mit anderen Feuerwehren

Da es im Einsatz immer wieder vorkommt, dass wir von anderen Ortsfeuerwehren unterstützt werden, oder wir in andere Löschbezirke zur Unterstützung ausrücken, ist es wichtig vorher zu wissen wie die anderen Feuerwehren arbeiten. Nur so ist es möglich den Einsatz bestmöglich und vor allem erfolgreich abzuarbeiten.

 

Deswegen veranstalten wir laufend Dienste in Zusammenarbeit mit anderen Feuerwehren. 

In den letzten Jahren haben wir im Bereich Atemschutz mehrere Ausbildungseinheiten mit der Feuerwehr Leer absolviert. Der Ort der Ausbildung wechselt dabei immer zwischen Leer und Loga. Auch im Bereich der technischen Unfallrettung haben wir mit der Feuerwehr Leer zusammen trainiert.


Im Brandeinsatz rücken wir häufig zusammen mit der Feuerwehr Logabirum aus. Im Frühjahr 2017 haben wir deswegen begonnen, auch regelmäßig gemeinsam zu trainieren. Einmal im Monat findet dieser Kooperative Ausbildungsdienst statt.