· 

Kellerraum im Vollbrand

Beim Eintreffen unserer Kräfte stieg bereits starker Rauch aus dem Haupteingang des Mehrparteienhauses. Zwei Personen hatten viel Rauch eingeatmet und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Nachdem sichergestellt war, dass keine Personen mehr im Gebäude waren, gingen wir zur Brandbekämpfung zunächst mit der COBRA vor. Die Flammen und Temperaturen im Kellerraum wurden sofort runtergekühlt. Unter Atemschutz führte ein Trupp die Nachlöscharbeiten durch. 

 

Die Bewohner konnten nach dem Brand zunächst nicht zurück in ihrer Wohnungen. Zu groß war die Belastung der Luft nach der starken Rauchentwicklung im Gebäude. Zusammen mit dem Ordnungsamt konnten alle Personen in Notunterkünfte untergebracht werden.

 

Fotos: Schrimper, OZ