· 

Großer Ast auf Radweg gefallen

Wir hatten am Montagabend gerade eine Übung mit der Jugendfeuerwehr abgeschlossen, als uns die Leitstelle zu einem Einsatz in den Julianenpark alarmiert hatte. Dort war aus einem großen Baum ein Ast heraus gebrochen und dann zum Teil auf dem Radweg gelandet.

 

Um eine Gefahr für Radfahrer und Fußgänger ausschließen zu können, mussten wir mit der Motorsäge ein Teil des Astes abschneiden und den Weg freiräumen.

Bilder: Wolters