LF8/6 -Löschgruppenfahrzeug
mit Allradantrieb für schweres Gelände

LF8/6 mit Allradantrieb   Geräteraum-Fahrerseite    Geräteraum-Heck   Geräteraum-Beifahrerseite

LF8/6 mit Allradantrieb
Aufgaben:  Brandbekämpfung (insbesondere auch im Erstangriff)
                       u.U. Technische Hilfeleistung kleineren Umfangs
Ausrückeordnungen: Da LF 8/6 oft nur bei kleineren Feuerwehren vertreten ist, die über keinen Löschzug verfügen, rückt es oft allein oder gemeinsam mit den anderen dort vertretenen Fahrzeugen, zu allen denkbaren Einsätzen aus
Technischer Aufbau: Ein LF 8/6 verfügt über eine Feuerlöschkreiselpumpe FP 8/8 mit einer Nennförderleistung von 800 l/min bei einem Nennförderdruck von 8 bar(oft schafft diese Pumpe jedoch bedeutend mehr)und bei einer Nennförderhöhe von 3 Metern und einem Wassertank mit einem Inhalt von 600l, dies ermöglicht auch die Ausstattung mit einer Schnellangriffseinrichtung. Im Normalfall sind zwei Sitzplätze in der Mannschaftskabine so gestaltet, dass bereits während der Alarmfahrt die Atemschutzgeräte angelegt werden können.
Feuerwehrtechnische Beladung: Auf dem LF 8/6 befindet sich eine umfangreiche feuerwehrtechnische Beladung zur Brandbekämpfung sowie unter Umständen zusätzlich eine Beladung zur technischen Hilfeleistung kleineren Umfangs. Hierzu gehören ein Generator mit Beleuchtungsgeräten, eine Motorsäge und bei einigen Feuerwehren auch ein hydraulischer[Rettungssatz]. Somit kann das LF 8 auch zu Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen als erstes Fahrzeug ausrücken.

Zurück zur Technik

    2013 © Freiwillige Feuerwehr Loga / eMail: Webmaster